Gut für das Unternehmen

... und gut für die Umwelt

Nachhaltig handeln.

Leiten Sie den Wandel zu umweltfreundlicherem, nachhaltigen Handeln ein.

Beim nachhaltigen Wirtschaften kommt es darauf an, immer auch die Umwelt und die gesellschaftlichen Auswirkungen unternehmerischen Handelns im Blick zu behalten. Nachhaltigkeit am Arbeitsplatz geht weit über das gewissenhafte Lichtausschalten hinaus. Der Antrieb für nachhaltiges Handeln kommt von außen und von innen; dabei hat Nachhaltigkeit eine ökologische und eine soziale Dimension. Unternehmen rund um den Globus erkennen: Nachhaltige Strategien kommen nicht nur in der Öffentlichkeit gut an, sondern können auch die Profitabilität erhöhen.

Beseitigen Sie die Irrtümer.

Das ist ein Kostenfaktor, den wir uns im Moment nicht leisten können.

Nachhaltigkeit ist nicht nur richtig – sie ist auch wirtschaftlich sinnvoll. Sie werden feststellen: Egal, welchen Unternehmensaspekt Sie betrachten – es gibt immer auch einen guten geschäftlichen Grund, nachhaltiger zu sein.6

Für so etwas sind wir nicht groß genug.

Die Größe eines Unternehmens spielt kaum eine Rolle. Top-Player in Sachen Nachhaltigkeit sind so klein wie Numi Organic Tea oder auch so groß wie Hewlett-Packard Enterprise. Oft sind kleinere Firmen sogar im Vorteil, weil ihre Wettbewerbsfähigkeit davon abhängt, dass sie schlank, einfallsreich und fexibel sind: perfekte Voraussetzungen für Nachhaltigkeit.7

Das ist eher etwas für B2C-Unternehmen.

Viele Managementteams glauben, bei einem B2B-Unternehmen spiele Nachhaltigkeit keine Rolle, weil die Kunden keine „Konsumenten“ seien.

Danny Wong, Leiter des Bereichs Nachhaltigkeit bei Avery Dennison, ist da anderer Ansicht. Ihm zufolge würden schon die Energieeinsparungen die Investition in Nachhaltigkeit rechtfertigen. Diversey, ein weltweit führender B2B-Anbieter von gewerblichen Reinigungs- und Hygienelösungen, geht davon aus, dass er für jeden investierten US-Dollar 2 USDollar zurückbekommt. Kunden und Interessenten fragen bei Ausschreibungen immer häuger auch, was große B2B- Unternehmen in Sachen Nachhaltigkeit tun.7

Dazu braucht man eine Menge Mitarbeiter.

Ein ähnlicher Irrglaube ist es, dass die Förderung und Umsetzung von Nachhaltigkeitsinitiativen eine große, zentralisierte Mitarbeiterschar erfordert. Tatsächlich ist das Gegenteil der Fall. In den meisten führenden Unternehmen liegt die Mitarbeiterzahl des Nachhaltigkeitsteams zwischen einem und vier Mitarbeitern. Die Zahl spielt keine Rolle. Nachhaltigkeit beginnt auf individueller Ebene und gewinnt mit jeder zusätzlichen Initiative und jeder Person, die mitmacht, an Reichweite.4

Unternehmen auf der ganzen Welt erkennen, wie wichtig es ist, nachhaltig zu agieren. Sie arbeiten daran, ihren CO2-Fußabdruck zu verringern, steigen um auf erneuerbare Ressourcen, entwickeln „grünere“ Produkte und Dienstleistungen. Mehr denn je wird Nachhaltigkeit als Wettbewerbsvorteil und nicht mehr als kostspielige Belastung gesehen.
Auch HP weiß , dass Umweltaspekte bei der Entwicklung innovativer Lösungen berücksichtigt werden müssen. Deshalb engagiert sich HP im Rahmen von Programmen zur Verbesserung der eigenen Ökobilanz und unterstützt Kunden und Partner dabei, diese ebenfalls zu verbessern.

HP ist ein erfolgreicher großer Entwickler, Hersteller und Lieferant von Tintenpatronen und Tonerkartuschen. Dabei haben die Qualitätsansprüche der Kunden und die Umweltfreundlichkeit oberste Priorität.

In einem umfangreichen Prozess, der den gesamten Produktlebenszyklus miteinbezieht, wird der Schwerpunkt auf die Einsparung von Ressourcen bei der Entwicklung, Herstellung und anschließenden Nutzung des Produktes gelegt. Gleichzeitig werden mehr Möglichkeiten zum Recycling geschaffen. Durch das Planet Partners Programm wird sichergestellt, dass die Tonerkartusche oder Tintenpatrone kostenlos zu Recyclingzwecken zurückgegeben werden kann.1 Das umfassende Umweltmanagement von HP deckt den gesamten Lebenszyklus von Verbrauchsmaterialien ab.

Das HP Planet Partners Programm

Recycling-Prozess mit „geschlossenem Kreislauf“

Der HP Recycling-Prozess für Original HP Tintenpatronen war der erste seiner Art in der Branche. Heute werden sowohl Original HP Tintenpatronen als auch Tonerkartuschen über diesen Prozess recycelt.

1. Kunden kaufen Original HP Tintenpatronen und Tonerkartuschen

2. Kunden recyceln ihre gebrauchten HP Tintenpatronen und Tonerkartuschen über das HP Planet Partners Programm.

3. Sortierung durch HP

4. Recycling durch HP

5. HP verwendet das recycelte Plastik von Tintenpatronen, Tonerkartuschen, Wasserflaschen u. v. m.

6. HP fertigt Original HP Tintenpatronen und Tonerkartuschen aus neuem und recyceltem Plastik

1. Kunden kaufen Original HP Tintenpatronen und Tonerkartuschen

2. Kunden recyceln ihre gebrauchten HP Tintenpatronen und Tonerkartuschen über das HP Planet Partners Programm.

6. HP fertigt Original HP Tintenpatronen und Tonerkartuschen aus neuem und recyceltem Plastik

3. Sortierung durch HP

5. HP verwendet das recycelte Plastik von Tintenpatronen, Tonerkartuschen, Wasserflaschen u. v. m.

4. Recycling durch HP

Gemeinsam mit HP für die Umwelt

Recyceln Sie jetzt bequem, kostenlos und nachhaltig Ihre Original HP Verbrauchsmaterialien. So reduzieren Sie mühelos Ihre Umweltbelastung. Erfahren Sie jetzt mehr vom HP Planet Partners Programm1 und profitieren Sie davon: https://www8.hp.com/de/de/hp-information/environment/product-recycling.html

Ausgezeichnetes Engagement für den Umweltschutz.

Unser Partner HP setzt sich seit vielen Jahren sehr erfolgreich für die Umwelt ein. Dafür erfüllen zahlreiche Produkte freiwillige Anforderungen von Umweltzeichen. Diese beziehen insbesondere die Kriterien Energieeffizienz, den verringerten Ausstoß von Schadstoffen und die Recyclingfähigkeit der Produkte.

Viele Stellen bestätigen HP den Dienst an der Umwelt . Eine Auswahl der Auszeichnungen finden Sie hier:

Jeder kann einen Beitrag zu mehr Nachhaltigkeit leisten.

Nachhaltigkeit ist ein gesellschaftlicher Auftrag zukunftsorientiert zu wirtschaften und soziale Verantwortung zu übernehmen. Dabei kann jeder Mensch im Alltag mit vermeintlichen Kleinigkeiten einen großen Beitrag zu mehr Nachhaltigkeit leisten.

6 Tipps wie Sie die Welt jeden Tag verbessern können.

Nutzen Sie Mehrwegbecher.

Mehrwegbecher sind so konzipiert, dass sie 3.000 Mal oder sogar noch häufger verwendet werden können. Zudem schafft es nur einer von 400 Wegwerfbechern in die Wiederverwertung. Übrigens: Auch von HP gibt es praktische Mehrwegbecher.

Fahren Sie mit.

Wenn Sie kein Auto haben oder sich an einer Fahrgemeinschaft beteiligen, können Sie viel Geld sparen und Ihren CO2-Fußabdruck drastisch reduzieren!

Treppe statt Fahrstuhl.

Es gibt gute Gründe, die Treppe zu nehmen. Wer Treppen steigt, senkt den Energieverbrauch und tut außerdem noch etwas für seine Fitness: Schon acht Stockwerke täglich senken das Risiko eines vorzeitigen Todes um 33 %.8

Fenster auf.

Heizungs-, Lüftungs- und Klimaanlagen machen 40 bis 60 % des gesamten Energieverbrauchs im gewerblichen Bereich aus.

Cleveres Stoßlüften kann da eine Menge Kosten sparen.

Standby ist Verschwendung.

Wenn Computermonitore über Nacht eingeschaltet bleiben oder sich nicht im Energiesparmodus befnden, führt das zu 9 Millionen Tonnen CO2-Emissionen pro Jahr!

Licht an.

Gute LED-Leuchtmittel können nach 50.000 Stunden Einsatz – oder sogar mehr – noch 70 % ihrer ursprünglichen Leistung liefern! Eine dicke Staubschicht auf der Glühbirne blockiert bis zur Hälfte des Lichts.

1. HP Planet Partners Programm – Das Rückgabe- und Recyclingprogramm für HP Tintenpatronen und Tonerkartuschen steht nur Endverbrauchern zur Verfügung, die HP Original Tintenpatronen und Tonerkartuschen zu dem für sie bestimmten Zweck genutzt haben. Bitte nutzen Sie das Rückgabe- und Recyclingprogramm von HP nicht für defekte Verbrauchsmaterialien.

 

Defekte Verbrauchsmaterialien verfügen über eine Garantie, wie in der HP Garantie für Verbrauchsmaterialien beschrieben, und müssen bei einem autorisierten Händler oder Servicecenter umgetauscht werden. Genutzte Verbrauchsmaterialien, die versehentlich an das Rückgabe- und Recyclingprogramm von HP gesendet wurden, können nicht zurückgesendet werden. Informationen finden Sie auf unserer Website unter hp.com/recycle